Bowls – eine runde Sache

Sie sind in aller Munde und überall zu sehen: Schalen in minimalistischer Ausführung, die zum Rahmen wunderbarer Kreationen werden. Wer Wert auf Ganzheitlichkeit legt, kommt an Bowls nicht vorbei. Hier werden alle Sinne angesprochen. Das Geschmackliche bekommt ein visuelles Upgrade.

Die detailreich zubereiteten Bowls finden breiten Anklang. Sie schmecken hippen Youngsters ebenso wie gestandenen Geschäftsmännern. Sie begeistern Kids und kommen perfekt bei älteren Semestern an. Der Trick liegt in ihrer Individualität und der fantasievoll-detailreichen Zusammenstellung. Was Giuseppe Arcimboldo in der Renaissance mit seinen aus Früchten komponierten Gemälden gelang, darf in der modernen Variante einfach mit Lust gegessen werden.

Kreationen in der Schüssel

Bewusstes Essen wird immer wichtiger. Die Ansprüche an die Zusammenstellung von Mahlzeiten steigen. Essen soll gesund sein, schmecken und Spaß machen. Dem kommen Bowls entgegen. Sie sind einerseits raffiniert in der Zubereitung, andererseits vollkommen unkompliziert. Gerade der Fun-Faktor beim gemeinschaftlichen Essen wird durch Bowls betont.

Nicht umsonst gehören die Schüsseln zu den beliebtesten Büro-Gerichten. Einfach schnell für zwischendurch, mit einer Hand haltbar, lassen sie Freiraum für Kommunikation und bieten gleichzeitig Tischkultur to go. Wunderschön kommt das Rot der Tomaten auf hellem oder dunklem Grund zum Tragen, korrespondiert das Grün von Gurken, Oliven und Salat mit dem satten Gelb des Mais. Wer könnte da widerstehen?

Kleine Geschichte der Bowl

Die Bowl ist eine typische Kreation des urbanen Lebens. Vermutlich trendet sie darum seit Jahren. Ihr Ursprung lässt sich nicht genau bestimmen. Die einen verorten sie in einem mexikanischen Restaurant in der Bronx, die anderen im gesunden Clean-Eating, die nächsten in Asien, andere in Hawaii. Vielleicht ist es gerade das, was alle verbindet: Die Schüssel spielt in jeder Kultur eine tragende Rolle und steht für das einfache, schnelle und doch gute Essen, das man rasch alleine oder gemeinsam genießt.

Alles ist möglich

Bowl steht für Vielfalt. Wirklich alles lässt sich in der patenten Schale unterbringen. Deftige Suppen werden als Bowl gereicht, typisch sind Salate oder auch ganze Gerichte, die als Bowl interpretiert fingerfertig arrangiert werden. Die Zusammenstellungen reichen von einfachen Frühstücksgerichten wie der Porridge-Bowl oder dem Müsli als Bowl bis zur vitaminreichen Smoothie-Bowl oder der vollwertigen Mahlzeit als Poké Bowl.

Vegan, vegetarisch oder doch mit Fleisch?

Die Form der Bowl regt zum Experimentieren an. Wer sagt, dass man mit Essen nicht spielen darf? Es kommt nur darauf an, auf welche Weise! Sowohl bei der Zubereitung als auch beim Essen bieten Bowl-Rezepte einen breiten Freiraum für Kreativität. Während Buddha-Bowls vor allem auf Gemüse setzen, gibt es auch leckere Varianten mit Huhn, Lamm und anderem schmackhaftem Fleisch in mundgerecht geschnittenen Stücken.

Gesund, vollwertig und praktisch

Die einfachsten Bowls basieren auf Salat mit Gemüse oder Obst und einem abschließenden Dressing. Dabei kommt es auf den Zusammenklang, aber auch jedes Detail an. So finden Achtsamkeit und Effizienz zusammen. Ein besonderes Plus ist das auf Tagungen oder beim Kongress Catering. Alles wird schmackhaft arrangiert, passt geschmacklich perfekt zusammen und lässt sich leicht und bequem im Stehen oder entspannt auf einem Sofa essen.

Kongress Catering at its best

Ein weiterer Vorteil besteht in der Zusammenstellung selbst. Kommen viele Gäste aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, steht das Catering vor einer Herausforderung: Wie wird man allen geschmacklich gerecht? Werden Bowls in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, ist alles dabei: der kleine gesunde Snack und die umfassende Mahlzeit, die grüne Variante für Veganer und zartes Fleisch für alle anderen.

Das Auge isst mit

Das Geheimnis vieler Bowl-Rezepte ist ihre Klarheit. Sie harmonieren damit mit einem modernen, aufgeklärten Lebensstil. Geschmack steht für sich und kann selbst komponiert werden. So bilden die einzelnen Bestandteile keine Emulsion, sondern regen zum kulinarischen Experiment an. Salziges und Süßes, Scharfes und Saures, Knuspriges und Softes können in einer Schüssel nebeneinander bestehen und selbst beim Essen kombiniert werden. Die Schönheit einer Bowl besteht gerade darin.

Wie die Kultschale visuell punktet

Es ist die spezielle Ästhetik, die ein Bowl-Gericht so anziehend macht. Das helle Porzellan der Schale oder das dunkle Steingut bieten den perfekten Hintergrund. Doch auch Bambus & Co punkten mit ihrer speziellen Farbigkeit, von der sich die einzelnen Bestandteile abheben. Das ist Minimalismus zum Essen mit einem Schuss ästhetischer Üppigkeit.

Bowls beim Catering Hannover

Regionale Zutaten, frisch und von hoher Qualität zeichnen eine wohlschmeckende Bowl aus. Mundgerecht geschnitten werden Gemüse und Früchte auf Reis oder heimischen Kartoffeln angerichtet und mit einem pfiffigen Dressing abgerundet.
Gerade wenn bei einem Messecatering Hannover der Stand voller Gäste ist, bieten sich Bowls ob vegetarisch, vegan oder mit Fisch und Fleisch als vielfältige Variante an.

Messecatering Hannover mit Stil und Fantasie

Bowls stehen wie kaum ein anderes Gericht für einen Lifestyle. Sie haben das Flair des Dynamischen und verbinden es mit Genuss und der Begeisterung für alles Schöne. Catering Hannover kreiert seine Bowls mit einer Begeisterung, die man schmecken kann!