Indonesien bleibt Partnerland der HMI 2021

Jetzt steht es fest! Das Partnerland für die HMI 2021 (Hannover Messe Industries) ist der größte Inselstaat der Welt: Indonesien.  

Eigentlich war Indonesien schon als Partnerland für die Hannover Messe 2020 vorgesehen. Bedingt durch die weltweite Corona Pandemie musste diese zunächst vom April in den Juli verschoben und dann für 2020 ganz abgesagt worden.

Die Republik Indonesien besteht aus über 17.508 einzelnen Inseln und ist mit seinen 264 Millionen Einwohnern das viert bevölkerungsreichste Land der Welt. In der indonesischen Hauptstadt Jakarta leben etwa 10 Millionen Menschen. Jakarta liegt auf der Insel Java – hier lebt mehr als die Hälfte der Einwohner Indonesiens. Zum größten Teil gehört Indonesien zum asiatischen Kontinent – der Teil des Landes, der auf der Insel Neuguinea liegt, gehört jedoch zum australischen Kontinent. 

Indonesien hat die Initiative “Making Indonesia 4.0” ins Leben gerufen und möchte bis 2020 die größte digitale Volkswirtschaft Südostasiens werden. Durch die Initiative soll die Produktion in dem Inselstaat weiter vorangetrieben werden. Dabei geht es erst einmal um die Bereiche Textilien, Kraftfahrzeuge, Nahrungsmittel und Getränke, Chemikalien und Elektronik. 

Der Industrieminister der Republik Indonesien Airlangga Hartarto sagte folgendes über die Zusammenarbeit: 

“Die Aufnahme der Initiative ‘Making Indonesia 4.0’ in die nationale Agenda ist von großer Bedeutung für Indonesien, da die Produktion mit einem Anteil von 20 Prozent der größte Treiber der Wirtschaft ist. Als Partnerland der HANNOVER MESSE werden wir der Welt ‘Making Indonesia 4.0’ präsentieren und für Auslandsinvestitionen werben. Wir wollen unsere Produktion modernisieren und eine digitale Infrastruktur entwickeln.”

Der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Messe AG Dr. Jochen Köckler sagte zur Wahl des Partnerlandes folgendes:

“Indonesien ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht in dieser Region mit Stärken in den Bereichen Produktion und Energie. Wir sind zuversichtlich, dass dieses vielfältige Land seine Chancen als Partnerland der HANNOVER MESSE nutzen wird und sich als zuverlässiger und kooperationsorientierter Investitionsstandort präsentiert. Aktuell verstärken wir unser Engagement in Südostasien, beispielsweise mit den neuen Messen Industrial Transformation ASIA-PACIFIC in Singapur und CEBIT ASEAN Thailand in Bangkok. Darüber hinaus betreiben wir seit 2015 das Messegelände Indonesia Convention Exhibition in Jakarta.”

Kulinarisches aus Indonesien

Wir als Catering-Unternehmen haben uns selbstverständlich in erster Linie im kulinarischen Bereich des Landes genauer umgesehen. Daher stellen wir Ihnen demnächst ein indonesisches Fingerfood-Buffet der Extraklasse sowie allgemeine kulinarische Spezialitäten Indonesiens vor. Alles ist perfekt auf die HMI 2021 abgestimmt und ist für jeden Messestand individuell einsetzbar.  

Selbstverständlich wird dies nur ein kleiner Auszug aus unserem Leistungsspektrum in Bezug auf indonesische Spezialitäten. Sie können mit uns auch gerne über warme indonesische Gerichte sprechen. Schauen Sie sich auch gerne einmal in unserem Messekatalog um. Wenn Sie Fragen rund um das Thema Messecatering Hannover haben, können Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen.

Wissenswertes über Indonesien

Von den 17.508 Inseln sind nur 6.044 bewohnt. Die Hauptinseln sind Sumatra, Java, Borneo, Sulawesi und Neuguinea. Insgesamt leben in Indonesien mehr als 360 verschiedene Völker. Die Amtssprache ist Indonesisch.  

Mit etwa 200 Millionen Muslimen ist Indonesien das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung auf der Welt. Die Staatsreligion ist jedoch nicht der Islam. Jeder Bewohner muss sich allerdings zu einer der fünf anerkannten Weltreligionen (Islam, Christentum (evangelisch/katholisch), Hinduismus, Buddhismus und Konfuzianismus bekennen.  

Der Name Indonesien kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus “indo” – was Indien bedeutet – und “nesos” – was Inseln bedeutet – zusammen. 

Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte liegt in Indonesien bei 125 Einwohnern pro Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Hannover liegt die Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer bei durchschnittlich 2636 Einwohnern. 

In Indonesien und dem sogenannten “Korallendreieck” zwischen Malaysia, den Philippinen, Papau-Neuguinea, Osttimor und den Salomonen leben etwa 75 Prozent aller Korallenarten. Darüber hinaus gibt es dort über 3000 verschiedene Fischarten, Delphine, Schildkröten, Wale, Rochen und große Haie. 

Die bekanntesten Tiere, die in Indonesien vorkommen, sind Elefanten, Tiger, Orang-Utans und Tapire. 

Im Dezember 2004 kam es auf der Insel Sumatra zu dem dritt stärksten jemals gemessenen Erdbeben. In Folge dieses Erdbebens kam es zu einem 15 Meter hohen Tsunami, der ganze Küstengebiete verwüstete. Durch das Beben und den Tsunami starben alleine in Indonesien rund 170.000 Menschen.