Interschutz Hannover

Interschutz Hannover

Die Interschutz ist die Weltleitmesse für den Brand- und Katastrophenschutz, den Sicherheitsbereich und die Rettungsdienste. Sie findet inzwischen alle fünf Jahre statt. Veranstaltungsort für die nächste Messe im Jahre 2020 ist zum wiederholten Male Hannover. Zuvor fand sie aber auch bereits in Leipzig (2010) und in Augsburg (2000) statt, dann aber jeweils in Verbindung mit dem Deutschen Feuerwehrtag. Die „Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.“ fungiert als ideeller Träger der Veranstaltung.

Auch unter dem Namen „Roter Hahn“ bekannt

Die Interschutz Hannover trägt den Beinamen „Roter Hahn“ und erwartet 2020 rund 1500 Aussteller aus insgesamt rund 50 Ländern. Präsentiert werden Dienstleistungen und Produkte für zivile Sicherheit aus den Segmenten Abwehr, Vorbeugung und Rettung. Das Angebotsspektrum ist dabei sehr breit gefächert. Es reicht von Rettungsfahrzeugen und Fahrzeugausstattungen über Löschanlagen und -geräte bis hin zu Sanitätsausrüstungen, medizinischen Geräten und Leitstellentechnik. Einen großen Raum nehmen auch die Segmente Schutzausrüstungen sowie Ausstattung von Feuerwachen ein. Kongresse, Vorführungen und Sonderveranstaltungen, die sich um die Themen Rettung, Brand- und Katastrophenschutz drehen, runden das umfangreiche Angebot der Messe ab.

Zahlen, Daten und Fakten

Der Messetermin für die kommende Veranstaltung steht bereits fest: vom 15.06.2020 bis zum 20.06.2020 haben Besucher die Gelegenheit, sich mit den neuesten Innovationen aus der Branche vertraut zu machen. Mehr als 150.000 Besucher werden zu diesem Termin erwartet. Die Tore auf dem Messegelände in Hannover öffnen sich an allen Veranstaltungstagen jeweils von 09.00 bis 18.00 Uhr. Für eine optimale Übersichtlichkeit über die 104.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche gliedert sich die Veranstaltung in vier Bereiche: Bevölkerungsschutz, Feuerwehr, Rettungswesen und Sicherheit.
Der Ticketverkauf für die nächste Ausstellung wird Anfang 2020 starten. Dann wird es auch wieder eine „App“ für Smartphones geben, die als virtueller Begleiter während eines Messerundgangs dient.
Grundsätzlich haben nicht nur Fachbesucher die Möglichkeit, den „Roten Hahn“ zu besuchen: Auch das öffentliche Publikum ist herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Entwicklungen auf dem Markt zu machen. Die Besucherstruktur ist erfahrungsgemäß jedoch eher fachspezifisch und umfasst vorwiegend Fachleute beziehungsweise Verantwortliche für Brandschutz und Sicherheit, Feuerwehren sowie Rettungsdienste.
Die Interschutz sieht sich selbst als eine „Messe der Helden“. Schließlich treffen hier all jene Menschen aufeinander, die Katastrophen verhindern, Leben retten und im Notfall zur Stelle sind.

Traditionsreiche Veranstaltung mit langer Geschichte

Die Interschutz-Messe kann gleich auf mehrere Vorläuferveranstaltungen zurückblicken. Da war beispielsweise die „Internationale Ausstellung für Feuerschutz und Feuerrettungswesen“, die schon im Jahre 1901 in Berlin stattfand. Die „1. Deutsche Volksschau für Feuerschutz und Rettungswesen“ wurde 1935 gar von der NSDAP-Reichsführung in Zusammenarbeit mit dem Innen-, Propaganda- und Reichsluftfahrtministerium durchgeführt. Veranstaltungsort war damals Dresden. Der Name „Roter Hahn“ ist übrigens dem Gewinner eines Preisausschreibens zu verdanken: Das Ausstellungsamt der Stadt Dresden suchte einst einen passenden Namen, ausgewählt wurde der Vorschlag des Malers und Grafikers Helmut Müller-Molo.
Seit der letzten Veranstaltung im Jahre 2015 hat die Ausstellung auch ein offizielles Maskottchen. Rettungshund „Timmy“ ist ein Border Collie, der einem Hannoveraner Feuerwehrmann gehört und die Veranstaltung von der Planungsphase bis zum Abbauende begleitete. Auf einer eigenen Seite in einem sozialen Netzwerk „berichtete“ Timmy während der Messetage über die Aktivitäten.

Two cute kids playing in fire truck, pretending to be firefighters, open doors day at fire station. Future profession for children. Educational program for schoolkids

 

Auch Rettungskräfte, Aussteller und Besucher müssen verpflegt werden…

…und so ist es auch für diese Messe gut, dass es einen Spezialisten aus diesem Bereich, nämlich die Firma AllerBest Catering Hannover gibt. Bereits  seit dem Jahr 2005 betreuen wir Kunden der Interschutz auf dem Messegelände in Hannover. Das normale Standcatering im Tagesablauf gehört dabei ebenso zu unseren Kernkompetenzen wie die Standparty nach Messeschluss. Von den elementaren Speisen und Getränken über leihweise Gestellung von Mobiliar, Küchengeräten Kleinequipment wie Geschirr, Besteck und Gläser bis hin zur Personalgestellung von Hosts / Hostessen decken wir die ganze Bandbreite für ein perfektes Messe Catering ab. Schauen Sie bei Interesse auch gerne in unseren Mietwarenkatalog.

Die schnelle Kontaktaufnamenummer: 0511 – 600 48 48