Das größte Schützenfest der Welt

Zum ersten Mal in der Nachkriegszeit des zweiten Weltkriegs muss das Schützenfest Hannover wegen der Corona Pandemie ausfallen. Der nächste Termin wurde für den Zeitraum 02.07.2021 bis 11.07.2021 festgelegt.

Das Schützenfest in Hannover findet jährlich für zehn Tage auf dem zehn Hektar großen Schützenplatz statt. Ein jährliches Schützenfest gibt es in Hannover seit dem Jahre 1529. Mit diesem Fest feiern die Mitglieder der verschiedenen Schützenvereine den Abschluss der mehrtägigen Schießwettbewerbe. Der Verband Hannoverscher Schützenvereine e. V. organisert aktuell 67 Vereine mit insgesamt ca. 3.700 Mitgliedern. Das Schützenfest zieht mit zahlreichen Attraktionen, Fahrgeschäften und Essensbuden jedes Jahr etwa eine Million Besucher an.

 

Zu Beginn des Schützenfestes in Hannover gibt es einen ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche, gefolgt von einem Marsch aller Teilnehmer zur Kuppelhalle des Neuen Rathauses. Dort werden u. a. die besten Schützen der Schießwettbewerbe vom Oberbürgermeister der Stadt Hannover geehrt. Danach findet der sogenannte “Schützenausmarsch” statt, bei dem etwa 12.000 Teilnehmer aus aller Welt die 3,5 km lange Strecke vom Neuen Rathaus zum Schützenplatz zurücklegen. Entlang der Strecke, die u. a. auch an der Oper in der Georgstraße vorbeiführt, werden Tribünen für die ca. 200.000 Zuschauer des Ausmarsches aufgestellt. Ziel des Marsches ist das Hauptfestzelt auf dem Schützenplatz. Hier wird das Schützenfest mit dem Anstich eines Bierfasses durch den Oberbürgermeister offiziell eröffnet.

 

Über die zehn Tage lang finden täglich Veranstaltungen wie beispielsweise Verleihungen und Auftritte von Spielmannszügen in den verschiedenen Festzelten statt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt – in den Zelten und an den Essensständen gibt es alles, was das Herz begehrt. Viele Speisen werden direkt vor Ort produziert, einige vom Catering angeliefert.