Schwedischer Mittagstisch zur HMI

Schwedischer Mittagstisch

Auf vielfachen Wunsch haben wir neben dem schwedischen Fingerfood-Buffet noch einen schwedischen Mittagstisch zur Hannover Messe kreiert, da es sich ja um das Partnerland 2019 handelt. Dieser setzt sich aus verschiedenen warmen Köstlichkeiten der schwedischen Küche zusammen. Für Sonntag (letzter Aufbautag) bis Freitag gibt es täglich ein anderes leckeres Gericht aus unserer Messecatering Hannover Küche.

 

Mit nur einem Klick lässt sich der schwedische Mittagstisch vergrößern:

 

 

Die schwedische Küche

Die schwedische Küche ist geprägt von langen harten Wintern und relativ kurzen Sommern und wird oft als “Husmanskost” (dts. Hausmannskost) bezeichnet. Aus diesem Grund spielt die Vorratshaltung eine erhebliche Rolle. Basis der schwedischen Küche sind lagerungsfähige Zutaten. Hauptprodukte sind deshalb beispielsweise Kartoffeln, Rote Beete und Erbsen. Neben Fisch (vor allem Lachs, Dorsch und Hering), der in Schweden überwiegend als Trockenfisch haltbar gemacht wird, prägen auch viele Wildgerichte die Küche Schwedens. Hier geht es vor allem um Rentier- und Elchfleisch.

 

Es gibt auch einige Lebensmittel, die man außerhalb von Schweden vielleicht nicht kennt:

  • Surströmning: Fermentierter Hering (extrem geruchsintensiv, wird nur draußen serviert)
  • Sill: In Zwiebeln, Senf, Brennwein oder in andere Lebensmittel eingelegter Hering
  • Filmjölk: sämige, mildschmeckende Dickmilch (Konsistenz ähnlich wie beim Joghurt)
  • Dammsugare: grüne Marzipan-Schokoladen-Süßigkeit
  • Semla: Gebäck mit Marzipan und Sahne als Füllung
  • Cider: Apfelschaumwein

 

Der Konsum von Fleisch und Fisch ist in Schweden sehr hoch – ein Schwede isst pro Jahr durchschnittlich 46 kg Fleisch (Deutschland: 42,5 kg) und jährlich etwa 28,5 kg Fisch. Wie oben schon erwähnt sind die beliebtesten Fischsorten Lachs, Hering und Dorsch gefolgt von Garnelen, Thunfisch, Krebsen und Makrelen. Milchprodukte sind ebenfalls sehr beliebt. Der durchschnittliche Schwede verbraucht 9,6 Liter Sahne, 18 kg Käse und 129 Liter Milch pro Jahr. Obst und Gemüse werden meistens als Beilagen verzerrt. Der Durchschnittsschwede isst davon ca. 67 kg pro Jahr. Brot ist hingegen in Schweden nicht sehr beliebt – ganz anders als das Knäckebrot, von dem etwa 3,5 kg pro Jahr gegessen werden.